drucken 

Exploratio, Begabungs- und Begabtenförderung

Das Neuste von Exploratio:

Experimentiermaterial Magnetismus

Möchten Sie mit Ihrer Klasse Experimente zum Thema Magnetismus durchführen und brauchen dazu ausreichend Magnete und Ideen?

Exploratio bietet neu die Möglichkeit, einen Klassensatz Magnete und weiteres Material auszuleihen. Dazu erhalten Sie fixfertige Anleitungen, einen Vorschlag für den Ablauf der Unterrichtssequenzen und einiges mehr, wie Sie der Inhaltsliste (PDF, 17 KB) entnehmen können.

Matheralley - ein mathematischer Stadtlauf für die 5. und 6. Klasse

  • Wie hoch ist das Schulhaus Geiselweid?
  • Wie viele Drucker passen in den Justitiabrunnen?
  • Wie gross wäre die Gans mit der Feder vom Büro Schoch?

Lehrpersonen können mit ihrer Klasse die Altstadt von Winterthur erkunden, überall Mathematik entdecken und gleichzeitig Wissenswertes über Winterthur erfahren. Die Schülerinnen und Schüler lösen Aufgaben zum Schätzen, Messen, Knobeln und Rechnen.

Die Aufgaben und weitere Informationen sind hier:

LISSA-Preis

Bei der Verleihung der LISSA-Preise am 14. Juni 2012 in Luzern wurde das Exploratio mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Wir freuen uns, dass damit unsere Bemühungen anerkannt werden, die Ressourcen für die Begabungs- und Begabtenförderung so effektiv wie möglich einzusetzen und möglichst vielen Kindern der Stadt Winterthur eine Teilnahme zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von LISSA-Preis .

Einen Artikel, der anlässlich der vom Exploratio angebotenen Weiterbildungsveranstaltung für interessierte Schulen entstand, finden Sie hier(PDF, 617 KB)

Mathekoffer - Fördermaterial für 1./2., 3./4. und 5./6. Klasse

Neben den bereits bewährten Mathekoffern für die 1./2. und die 3./4. Klasse bieten wir nun auch Fördermaterial für die 5./6. Klasse. Je 2 Koffer stehen zur Ausleihe bereit. Zeitpunkt und Dauer der Ausleihe nach Absprache.

Hier erfahren Sie mehr über den Inhalt von Koffer 1/2(PDF, 12 KB) , Koffer 3/4(PDF, 13 KB) und Koffer 5/6(PDF, 15 KB) . Reservationen über die für Ihren Kreis zuständige Förderlehrerin .

Forschungsatelier im Schulhaus St. Georgen

Das Forschungsatelier ist erprobt und erfolgreich. Seit den Herbstferien 2010 besuchen Klassen der Unter- und Mittelstufe während 3 - 5 Doppelstunden die extra dafür eingerichteten Räume im Schulhaus St. Georgen. Das Forschungsatelier bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für das entdeckende Lernen: eine Sammlung Sachbücher, 7 PC-Arbeitsplätze, Lernspiele, Karteien mit Forscherfragen, Kisten mit Materialien für Experimente usw. Das Angebot(PDF, 12 KB) wird laufend ergänzt. Ohne selbst mit viel Aufwand das Material bereitzustellen, kann so Individualisierung und Binnendifferenzierung gewährleistet werden. Die Kinder können die eigenen Stärken und Interessen entdecken und vertiefen. Das Wichtigste in Kürze zum Forschungsatelier finden Sie hier(PDF, 13 KB) .

In der Arbeit im Forschungsatelier werden die Lehrpersonen von der Förderlehrerin ihres Schulkreises unterstützt. Interessierte Lehrpersonen wenden sich an die zuständige Förderlehrerin.

MAS- und CAS-Arbeiten

Renate Vecsei und Isabella Keller haben 2010 den Masterabschluss in Integrativer Begabungs und Begabtenförderung an der FHNW in Liestal erworben. Herzliche Gratulation. Nachfolgend die beiden Arbeiten zum Herunterladen:

R. Vecsei(PDF, 3.1 MB) : Entwicklung und Durchführung eines Schulhausprojektes in Naturwissenschaften in Zusammenarbeit mit naturwissenschaftlichen Expertinnen und Experten

I. Keller:(PDF, 1.0 MB) Begabte mit Migrationshintergrund. Aus dieser Arbeit ist ein Merkblatt(PDF, 472 KB) für Lehrpersonen entstanden, um Begabte mit Migrationshintergrund in ihrer Klasse leichter identifizieren zu können. 

Sylvia Stöckli(PDF, 715 KB) hat 2013 den Masterabschluss in Bildungsmanagement an der PH Zürich erworben und sich mit dem Thema Begabungs- und Begabtenförderung als Schulentwicklungsaufgabe befasst. 

Über das Einrichten des Forschungsateliers ist für interessierte Schulen und Lehrpersonen eine CAS-Arbeit(PDF, 2.0 MB) entstanden.

Konzept für die Begabtenförderung der Stadt Winterthur

Nach einer zweijährigen Pilotphase wurde auf Sommer 2009 ein neues Rahmenkonzept(PDF, 141 KB) geschaffen. Das Förderangebot soll flexibel auf die sich verändernde Schullandschaft reagieren und langfristig Qualität sichern zu können, so wie es die sonderpädagogische Verordnung des Kantons Zürich / Ordner 3 beschreibt. Eine Kurzfassung der kantonalen Verordnung bietet die Broschüre Begabungs- & Begabtenförderung(PDF, 666 KB) .

Die Winterthurer Begabtenförderung arbeitet sowohl mit einem zentralen(PDF, 59 KB) einem dezentralen(PDF, 64 KB)  Angebot.

Die Verantwortung für die Begabtenförderung liegt im Schulhaus und wird im Team verwirklicht. Je nach Fall und Situation wirken neben der Klassenlehrperson - wo möglich - auch die IF-Lehrperson des Schulhauses und Exploratio daran mit.

Ein Merkblatt(PDF, 27 KB)  zu den zentralen und dezentralen Angeboten finden Sie hier.

Das Angebot konkret

  • Zentrales Angebot:  Grund- und Aufbaukurse im Schulhaus St. Georgen
  • Dezentrales Angebot: Unterstützung durch Förderlehrerinnen direkt imSchulhaus, in Form von Fördergrüppchen oder durch Teamteaching mit der ganzen Klasse.  Beispiele von behandelten Themen finden Sie gleich hier unten. 
  • Beratung
  • Weiterbildung
  • : Ideen für LP-Teams
  • Schatzkiste: Ein Sammlung von Materialien zum Herunterladen, Links und Ausleihmöglichkeiten

 

Exploratiokurse und -projekte in den Schulen

Die Themen der Kurse in den Schulhäusern werden je länger je vielfältiger. Hier eine Liste realisierter Projekte, um Ihr Interesse zu wecken und eigene Ideen aufkommen zu lassen.

Kindergarten

  • Schwimmen und sinken
  • Parkettieren
  • Brücken, was macht sie stabil?
  • Kugel
  • Haus
  • Steinzeit
  • Boden / Erde
  • Licht und Farbe
  • warm und kalt
  • Teamteaching zum Thema Weltall
  • Teamteaching zum Thema Wald
  • Teamteaching zum Thema Licht

Unterstufe

  • Naturforscher
  • Unterstützung beim Unterstufen-Projekt 'Biberland'
  • Luft / Luftdruck
  • Mathe-Atelier
  • Rätsel
  • Schwimmen und sinken
  • Teamteaching zum Thema 'Füller - Tinte - Schrift'
  • Magnetismus
  • Lesespuren erfinden
  • Brücken, was macht sie stabil
  • Kugel
  • Matheforscher
  • Formen und Muster
  • Abenteuergeschichten und Rätsel
  • Zahlenmauern-Forscher
  • Kreatives Schreiben
  • Elektrizität
  • Teamteaching zum Thema 'einheimische Tiere'
  • Teamteaching zum Thema 'Zootiere'
  • Teamteaching zum Thema 'Kreatives Schreiben'

Mittelstufe

  • Freies Projekt
  • Wasser  
  • Luft / Luftdruck
  • Magnetismus
  • Rätselgeschichten
  • Lesespuren am PC
  • Brücken
  • Programmieren
  • Abenteuergeschichten mit Hyperlink
  • Wir erforschen den Bach
  • Matherallye
  • Kreatives Schreiben

Auch in anderen Klassen könnten solche oder ähnliche Kurse stattfinden. Wie wäre es zum Beispiel mit Exkursionen zu Biodiversität zum Thema Schnecken? Oder ein Projekt zum Thema Zeit? Auskünfte dazu erteilen die zuständigen Exploratio-Mitarbeiterinnen. Kinder die teilnehmen möchten, bewerben sich mit diesem Anmeldeformular(PDF, 42 KB) .

Exploratio in den Medien

Dieser Artikel(PDF, 1.5 MB) erschien im Juni 2009 in der Zeitschrift Reflexe. Einen Bericht zum Forschungsatelier finden sie bei Radio DRS. Anlässlich der Weiterbildungsveranstaltung der LISSA-Preisträger entstand dieser Artikel(PDF, 617 KB)  

Naturwissenschaften im Unterricht

Bericht über die Projekttage im Schulhaus Steinacker.

 

Lernplakate aus dem Grundkurs 08/09:

Materialien und Links

Links

 

zurück zu Förderangebote

Services

Departement Schule und Sport, Kontaktnummer Kindergarten und Volksschule
Pionierstrasse 7
8403 Winterthur
Tel.: 052 267 63 10
schule@who-needs-spam.win.ch

Weitere Infos: